Kurz & wichtig

Führungsholding steht Vorsteuerabzug zu

Einer geschäftsleitenden Holding, die an der Verwaltung einer Tochtergesellschaft teilnimmt und insoweit eine wirtschaftliche Tätigkeit ausübt, steht für Vorsteuerbeträge, die im Zusammenhang mit dem Erwerb von Beteiligungen an dieser Tochtergesellschaft stehen, grundsätzlich der volle Vorsteuerabzug zu. § 2 Absatz 2 Nummer 2 Satz 1 Umsatzsteuergesetz kann richtlinienkonform dahin gehend ausgelegt werden, dass der Begriff "juristische Person" auch eine GmbH & Co. KG umfasst. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) in seinem Urteil vom 1. Juni 2016 entschieden (Aktenzeichen XI R 17/11).