ESG-Kriterien im Bereich der Immobilien-Investments

11. Mai 2020

Die Immobilienindustrie steht für 30 Prozent der relevanten Treibhausgasemissionen. Auf EU-Ebene werden sowohl Asset Manager wie institutionelle Investoren über Taxonomie-VO, Transparenz-VO und CO2-VO zukünftig nicht mehr daran vorbeikommen, die ESG-Kriterien nicht nur in ihre Risikomanagementprozesse zu implementieren. Was bedeutet das für die Branche? Diskutieren Sie mit uns alle relevanten Aspekte auf dem Weg zur Nachhaltigkeitsimplementation.

Unser Experte vor Ort: Achim Schulte

Extern: Stephan Mänecke
  • Neue Mälzerei
  • Friedenstraße 91
  • 10249 Berlin
  • 030 52680210
Tel: +49 (0)69 2732 567 Contact: