In der Rubrik „Wissen A-Z“ erklären Experten unseres Hauses regelmäßig aktuelle Begriffe für Aufsichtsräte und Beiräte und vermitteln hochwertiges Fachwissen.

Ob der IFRS 16 gut oder schlecht sei und weshalb sich auch der Aufsichtsrat mit dem neuen Standard befassen sollte, haben wir Dr. Thomas Senger im Interview gefragt. Seine Antworten sind überraschend und erhellend.

Mit der Veröffentlichung von IFRS 16 „Leasingverhältnisse“ hat das International Accounting Standards Board (IASB) ein konzeptionell vollständig überarbeitetes Regelwerk zur Abbildung von Miet- und Leasingverhältnissen in IFRS-Abschlüssen geschaffen. Insbesondere Leasingnehmer von Immobilien und anderen hochwertigen Gütern müssen sich auf erhebliche Änderungen einstellen.

Auch wenn der neue Standard IFRS 16 erst ab 2019 verpflichtend anzuwenden sein wird, erfordern die strukturellen Änderungen bereits jetzt eine intensive Auseinandersetzung mit der neuen Leasingbilanzierung.

Zum Expertenprofil von Dr. Thomas Senger