Aktuelle Publikation

Big Data Analytics in der Umsatzsteuer

Dr. Hendrik Breimann Dr. Hendrik Breimann

Die europäische Umsatzsteuer kann ziemlich kompliziert sein. Auch wenn Sie nur in einem Land ansässig sind, zum Beispiel in Deutschland. Wenn Sie grenzüberschreitende Lieferungen ausführen, müssen Sie möglicherweise in allen 28 EU-Ländern für die Umsatzsteuer registriert sein. Dies ist insbesondere für Unternehmen anwendbar, die B2C-Lieferungen von Waren oder Dienstleistungen anbieten und in einem geringeren Umfang an B2B-Lieferungen. Was bedeutet das für Ihr Unternehmen? Ein kurzer Überblick:

  • 28 Umsatzsteuerregistrierungen
  • Beurteilung, in welchem Land die Umsatzsteuer zu zahlen ist
  • Unterschiedliche Rechnungsverpflichtungen
  • 100 verschiedene Umsatzsteuersätze
  • Ungefähr 350 oder mehr Deklarationen pro Jahr
  • Hoher Verwaltungsaufwand
  • Komplizierte IT, um die Umsatzsteuer ordnungsgemäß zu berechnen und abzubilden

Angesichts dieser Compliance-Anforderungen möchten Sie sich keine Sorgen über die Richtigkeit Ihrer Umsatzsteuererklärungen in Europa machen. Gut zu wissen: Mit uns sind Sie auf der sicheren Seite! Wir haben einen VAT-Checker entwickelt, der mit mehr als zwanzig Prüfungen wichtige Teile Ihrer Umsatzsteuerdaten schnell und effektiv analysiert. Das Ergebnis des VAT-Checkers und unser Bericht geben Ihrem Unternehmen einen Überblick über die Umsatzsteuersituation und mögliche Verbesserungen, die vorgenommen werden können.

Zum VAT-Checker [ 256 kb ]