Verlustnutzung

Rückblick auf den 3. taxcellence club

Dr. Christoph Kneip Dr. Christoph Kneip

Als Förderer des taxcellence clubs freuen wir uns sehr darüber, dass sich die Veranstaltungsreihe als exklusive Community für Entscheider im Steuerbereich inzwischen fest etabliert hat. Das zeigte der 3. taxcellence club eindrucksvoll. Rund 50 Gäste erlebten in den Düsseldorfer Räumlichkeiten von Vodafone einen inspirierenden Abend zum Thema „Verlusterhaltung oder Verlustvernichtung“

Mit Dr. Peter Brandis (Richter am Bundesfinanzhof), Ralf Neumann (Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen) und Markus Suchanek (of counsel bei Flick Gocke Schaumburg) sorgten Persönlichkeiten aus Rechtsprechung, Finanzverwaltung und Beratung für interessante Einsichten und spannende Unterhaltung. Nach einem plastischen und instruktiven Einführungsvortrag von Herrn Dr. Brandis folgte eine äußerst intensive Diskussion zu den Möglichkeiten der Verlustnutzung nach § 8c KStG. Hier zeigte sich, dass das Themenfeld durch wegweisende Entscheidungen der Finanzgerichte noch mehr an Komplexität gewonnen hat.

Fazit

Die Beteiligten äußerten den Wunsch, dass der Gesetzgeber endlich seine Aufgabe wahrnimmt, ein Regelwerk zu schaffen, das dem Interesse des Fiskus Rechnung trägt, missbräuchliche Gestaltungen zu verhindern – und gleichzeitig den Unternehmen den materiell-rechtlichen Anspruch auf Verlustverrechnung ermöglicht. Letzteres müsse vom Gesetzgeber eindeutig und zweifelsfrei abgesichert werden. Das komplexe Thema sorgte beim anschließenden Get-together für weitere angeregte Diskussionen unter den Gästen.

Warth & Klein Grant Thornton als Förderer des taxcellence clubs bedankt sich sehr herzlich bei allen Besuchern der Veranstaltung.

Alles über den taxcellence club e.V. sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier: www.taxcellence-club.de.