21./22. Juni 2017

4. Praxisdialog Internationales Steuerrecht

Paul Forst Paul Forst

Der Praxis-Dialog Internationales Steuerrecht hat sich inzwischen als wichtige Veranstaltung und Networking-Plattform für Praktiker im internationalen Steuerrecht etabliert. Schwerpunktthema ist in diesem Jahr die Betriebsstätte.

Die Betriebsstätte ist von überragender steuerlicher Bedeutung, da sie in Gänze über den Besteuerungsanspruch eines Staates entscheidet. Die BEPS-Initiative plädiert für eine Ausweitung des Betriebsstättenbegriffs, zieht dafür aber teilweise wenig messbare bzw. objektive Kriterien heran. Die Unsicherheiten werden daher weiter zunehmen. Aber auch die durch den AOA neu gestaltete Gewinnzumessung stellt den Rechtsanwender vor neuartige Fragestellungen.

Hochkarätige Referenten zeigen auf, wie Sie die Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Besteuerung von Betriebsstätten meistern. Außerdem verdeutlichen die Experten, dass die Betriebsstätte nicht nur eine ertragsteuerliche Komponente hat, sondern auch mit erheblichen Auswirkungen auf die Umsatz- und die Lohnsteuer verbunden ist. Die Veranstaltung richtet sich an:

  • Leiter Steuern und Geschäftsführer aus Unternehmen mit internationalen Geschäftsbeziehungen,
  • Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Abteilungen Steuern, Finanzen/Controlling, Rechnungswesen/Bilanzen, Strategische Planung.

Wann: 21.-22. Juni 2017

Wo: Deutscher Fachverlag GmbH, Mainzer Landstraße 251, 60326 Frankfurt am Main

Die Teilnahmegebühr beträgt

  • 289,00 Euro (zzgl. MwSt) für Abonnenten der EWS/RIW/BB
  • 349,00 Euro (zzgl. MwSt) Normalpreis

Mehrbucherrabatt: 5% bei Anmeldung von 3 oder mehr Teilnehmern einer Kanzlei/Institution/einer Behörde/einer Kammer ab dem 3. Teilnehmer (unabhängig vom Frühbucherrabatt)

Nähere Informationen zur Veranstaltung und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.