21.-22. Juni in Frankfurt

5. Praxisdialog Internationales Steuerrecht

Paul Forst Paul Forst

 Kleines Jubiläum für den Praxisdialog Internationales Steuerrecht: Die 5. Auflage unserer exklusiven Networking-Plattform für Praktiker geht am 21. und 22. Juni in Frankfurt über die Bühne. Thematisch steht diesmal eine breite Palette von spannenden Brennpunktthemen auf dem Programm, die erhebliche Relevanz für die Unternehmenspraxis haben. Referenten aus Unternehmen, Verwaltung, Wissenschaft und Beratung greifen aktuelle Veränderungen auf und präsentieren Lösungen für neuartige Fragestellungen.

Wann: 21. und 22. Juni 2018 (09.15 bis ca. 17.00 Uhr)

Wo: Deutscher Fachverlag GmbH, Mainzer Landstraße 251, 60326 Frankfurt am Main

 

„Pflichttermin für Praktiker“

3 Fragen an Paul Forst zum diesjährigen Praxisdialog Internationales Steuerrecht

Warum sollte ich am Praxisdialog teilnehmen?

Paul Forst: Weil das internationale Steuerrecht Unternehmen mit grenzüberschreitenden Aktivitäten immer wieder vor neue Herausforderungen stellt. In diesem Jahr ist dies besonders augenfällig. Nehmen Sie nur die Diskussionen, die die US-Steuerreform ausgelöst hat. Quasi über Nacht wurde ein gigantisches Regelwerk mit 500 Seiten Gesetz und 500 Seiten Interpretationen verabschiedet, das seit Jahresbeginn in Kraft ist. Die USA kommen plötzlich als Niedrigsteuerland daher, andererseits stellen komplexe Neuerungen das gesamte Umfeld für Investitionen auf dem US-Markt auf den Kopf. Fest steht: Wer in den USA geschäftlich aktiv ist, kommt nicht daran vorbei, die Auswirkungen der Reform auf sein Geschäftsmodell durchzurechnen. Zudem steht in der EU eine große Reform der Mehrwertsteuer in den Startlöchern. Grund genug also, sein Steuerwissen auf dem aktuellen Stand zu halten.

Was bietet der Praxisdialog?

Paul Forst: Vor allem unser bewährtes Erfolgsrezept: Die Vorträge fokussieren sich konsequent auf den Nutzwert für die Teilnehmer. Prägend ist die einzigartige Synthese der Sichtweisen von Unternehmen, Verwaltung, Wissenschaft und Beratung. Auf diese Weise vermitteln wir den Blick für praktisch umsetzbare Lösungen aus Sicht der Unternehmenspraxis. Und nicht zu vergessen: Wie immer besteht breiter Raum für den fachlichen Austausch und das Networking.

Auf welche Referenten dürfen wir uns freuen?

Paul Forst: Neben den Vertretern aus den Steuerabteilungen von Unternehmen freue ich mich auf Referenten aus der Finanzverwaltung. Ich darf bereits verraten, dass wir Anmeldungen von Interessenten erhalten haben, die den Praxisdialog nur deshalb besuchen werden, um im Vortrag von Herrn Hruschka die Sichtweise der Finanzverwaltung zu diesem Thema zu erfahren. Mit anderen Worten: Auch die diesjährige Veranstaltung ist ein Pflichttermin für alle, die im internationalen Steuerrecht tätig sind.

 

Jetzt schnell anmelden

Nähere Informationen sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.