Studie zur Weltwirtschaft

Optimismus der deutschen Wirtschaft schwindet

Michael Häger Michael Häger

Nach einer Phase erhöhten Optimismus und starken Wirtschaftswachstums im vergangenen Jahr, bewerten Mittelständler weltweit die Aussichten für eine wirtschaftliche Weiterentwicklung nun deutlich pessimistischer.

Deutsche Unternehmer teilen diese Einschätzung und rechnen 2019 mit weniger Wachstum und sinkenden Umsätzen. Das ist ein Ergebnis des aktuellen, halbjährlich erhobenen Grant Thornton International Business Reports (IBR), einer Umfrage unter rund 5.000 Führungskräften von mittelständischen Unternehmen in 35 Ländern.

Weltweit gesehen, notiert der aus dieser Studie abgeleitete Optimismus-Index einen stark reduzierten Wert von nur noch 39 % - ein deutlicher Rückgang um 15 Prozentpunkte (54% in Q2/2018) und der schwächste Wert seit zwei Jahren (38% in Q4/2016).

Ausführliche Informationen über den IBR 1/2019 lesen Sie in der Pressemitteilung