Neue Richtlinie

EU verstärkt Bemühungen gegen Steuervermeidung von Konzernen

Am 21. Juni 2016 haben die EU-Staaten eine neue Richtlinie gebilligt, die Maßnahmen gegen bestimmte Steuerpraktiken von internationalen Unternehmen enthält. Die EU will damit erreichen, dass Gewinne dort versteuert werden, wo sie entstehen. Die geplanten Bestimmungen beruhen in weiten Teilen auf Empfehlungen der Industrieländerorganisation OECD. Aus Sicht der EU ist dies ein weiterer wichtiger Schritt bei der Umsetzung des BEPS-Aktionsplans. Regelungsbereiche sind

  • die Zinsschranke,
  • die Exit-Taxation (Wegzugsbesteuerung, Entstrickung),
  • hybride Gestaltungen,
  • die Hinzurechnungsbesteuerung und
  • eine allgemeine Anti-Missbrauch-Klausel.

Betroffen sind alle Unternehmen, die in einem Mitgliedstaat der EU körperschaftsteuerpflichtig sind bzw. Unternehmen, die ihren Sitz nicht in der EU haben, dort aber eine Betriebsstätte unterhalten. Die EU-Mitgliedstaaten müssen die neuen Vorgaben bis zum 31. Dezember 2018 in nationales Recht umsetzen. Eine Ausnahme gilt bei der Exit-Taxation, hier läuft die Umsetzungsfrist bis zum 31. Dezember 2019.

Die deutschen Vorschriften im Bereich der Zinsschranke und der Hinzurechnungsbesteuerung entsprechen bereits heute in weiten Teilen der EU-Richtlinie, sodass hier nur marginale Änderungen zu erwarten sind. Im Unterschied dazu, sollten die geplanten Verschärfungen im Bereich der Exit-Taxation sehr aufmerksam beobachtet werden, da nun auch Übertragungen und Wegzüge innerhalb der EU materielle Steuerfolgen auslösen sollen. Dies ist gegenwärtig aufgrund europarechtlicher Erwägungen nur eingeschränkt möglich. Es bleibt daher abzuwarten, wie die einzelnen Aspekte der Richtlinie in deutsches Recht transformiert werden.

Praxishinweis

In unserem Download-Dokument finden Sie alle Informationen über die neue Richtlinie und die geplanten fünf Maßnahmen. Sprechen Sie uns an! Gerne analysieren wir gemeinsam mit Ihnen die möglichen Auswirkungen auf Ihr Geschäftsmodell.

 

Download
Download PDF [ 629 kb ]