In der Rubrik „Wissen A-Z“ erklären Experten unseres Hauses regelmäßig aktuelle Begriffe für Aufsichtsräte und Beiräte und vermitteln hochwertiges Fachwissen.

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist am 25. Mai 2018 in Kraft getreten. Sie hat den Umgang mit personenbezogenen Daten verändert und das Datenschutzrecht in der EU deutlich verschärft. Nach aktuellen Studien sind Unternehmen nur unzureichend auf die DSGVO vorbereitet. Nur etwa jeder zehnte Betrieb geht wirklich konform mit der neuen Verordnung. Angesichts der Höhe der möglichen Bußgelder ist dies mehr als verwunderlich: Bis zu 20 Millionen Euro bzw. bis zu 4% des (weltweiten) drohen bei Nichtbeachtung der komplexen neuen Datenschutzvorgaben. Weitere mögliche Folgen sind die Inanspruchnahme durch Betroffene, (ehemalige) Mitarbeiter und "Abmahnanwälte".

Unser Experte Sebastian Barg, fasst im Gespräch mit Director’s Channel zusammen, welche Sofortmaßnahmen Unternehmen, die ihre Prozesse noch nicht auf die DSGVO angepasst haben, nun ergreifen sollten.