Die BürgerStiftung Düsseldorf hatte nach dem Motto "Düsseldorf setzt ein Zeichen" dazu aufgerufen, sich mit Spenden oder Aktionen für Flüchtlinge, Wohnungslose und sozial benachteiligte Menschen in Düsseldorf zu engagieren. Am 16. Dezember, dem Aktionstag des Bündnisses "Düsseldorf setzt ein Zeichen", gab es 14 Veranstaltungen in der Stadt. Im Fokus unserer Aktivitäten stand das Flüchtlingsheim in der Lacombletstraße. Während einige Mitarbeiter mit den dort lebenden Kindern spielten, renovierten weitere Kollegen das Treppenhaus und den Eingangsbereich der Unterkunft. Warth & Klein Grant Thornton hat damit ein beeindruckendes Zeichen für Humanität gesetzt.