Branchen Navigator erschienen

Aktuelle Informationen aus Chemie & Pharma

Carsten Carstens Carsten Carstens

Wir freuen uns, Ihnen den zweiten Branchen Navigator Chemie & Pharma präsentieren zu dürfen. Auch in dieser Ausgabe beleuchten Experten unseres Hauses aktuelle Themen, die Verantwortliche in Branchenunternehmen unbedingt kennen sollten. 

Dabei ist der Brexit weiterhin das zentrale wirtschaftspolitische Branchenthema. Beim Referendum am 23. Juni haben 51,9 Prozent der Briten für Großbritanniens Austritt aus der EU gestimmt. Besonders betroffen von diesem Schritt ist die Pharmabranche, die seit Jahren enge Handelsbeziehungen zu Großbritannien unterhält. Da die konkreten Auswirkungen des Brexit derzeit noch nicht absehbar sind, sollten Unternehmen, die geschäftlich in Großbritannien aktiv sind, nicht in Aktionismus verfallen. Wir analysieren, wie Sie jetzt reagieren sollten.

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe:

  • Immer wieder werden Unternehmen gezwungen, den Betrieb zumindest zeitweise einzustellen. Wir präsentieren Ihnen mit der Betriebsunterbrechungsanalyse ein Instrument, wie Sie sich auf ungewollte Betriebsunterbrechungen vorbereiten können.
  • Seit einigen Jahren investieren chinesische Investoren verstärkt in den deutschen Mittelstand. Wir zeigen die Potenziale von Kooperationen zwischen deutschen Unternehmern und Investoren aus dem Reich der Mitte auf.
  • Wir beleuchten die neuen Antragsregularien beim Erneuerbare-Energien-Gesetz.


Warth & Klein Grant Thornton verfügt über eine besondere Expertise in der Begleitung von Unternehmen aus der Chemie- und Pharmabranche. Sollte der eine oder andere Beitrag Ihr Interesse wecken, zögern Sie nicht, uns anzusprechen. Gerne unterstützen wir Sie dabei, neue Wachstumspotenziale für Ihr Unternehmen zu erschließen.