Automatisierung des Forderungsmanagements

Nutzen Sie Roboter im Rechnungswesen!

Dr. Dominique Hoffmann Dr. Dominique Hoffmann

Roboter dienen der Automatisierungen von Prozessen, die bisher oftmals unter Einsatz hoher Personalressourcen händisch durchgeführt werden. Bei den Robotern handelt es sich indes nicht um physische Roboter, sondern um eine Software. Diese übernimmt mit Hilfe implementierter Fähigkeiten Tätigkeiten im betrieblichen Alltag, entlastet Mitarbeiter und spart dadurch erhebliche Kosten ein. Weitere Vorteile liegen in der hohen Qualität der Arbeitsergebnisse, der Arbeitsgeschwindigkeit und der Verfügbarkeit rund um die Uhr.

Wie kann ein Einsatz von Robotern in der Immobilienbranche aussehen? Darüber haben wir mit unserem Experten Dr. Dominique Hoffmann gesprochen. Er hat einen besonderen Tätigkeitsschwerpunkt in den Bereichen Prozessoptimierung, interne Kontrollsysteme und Risikomanagementsysteme.

Herr Dr. Hoffmann, welche Einsatzgebiete eignen sich besonders für den Einsatz von Robotern?

Dr. Hoffmann: Als Anwendungsbereich für den Einsatz von Robotern in der Immobilienbranchen ist der Ausgleich offener Posten auf Mieterkonten und damit die Automatisierung von Zahlungseingangsbuchungen zu nennen. In der bisherigen Praxis werden die Mietzahlungen der Kunden häufig manuell den korrespondierenden offenen Posten zugeordnet, da etwa auf der Überweisung der Verwendungszweck unklar formuliert ist oder es sich um Mietzahlungen für Vormonate handelt. Für diese Zwecke haben wir einen speziellen Roboter entwickelt, den „WKGT-Buchungsroboter“. Es laufen bereits diverse Projekte mit Unternehmen aus der Immobilienbranche, um derartige Roboter zu implementieren.

Können Sie genauer erklären, was der „WKGT-Buchungsroboter“ macht?

Dr. Hoffmann: Das Konzept des Buchungsroboters umfasst sämtliche Automatisierungsmaßnahmen in bestehenden Buchungsprozessen eines Unternehmens, in denen Zahlungseingänge manuell mit Forderungen aus einem Kundenverhältnis verrechnet werden. Dabei wird ein weitreichendes Spektrum an Buchungsvarianten berücksichtigt, um einen möglichst hohen Automatisierungsgrad bei möglichst geringer Fehlerrate zu erreichen. Der Buchungsroboter kann, abhängig von Ausgangslage und Kundenbedarf, direkt im vorliegenden System implementiert oder als systemunabhängige Lösung bereitgestellt werden.

Sehen Sie weitere Einsatzgebiete für Roboter im Rechnungswesen?

Dr. Hoffmann: Auch sonstige Prozesse des Rechnungswesens wie das Mahnwesen oder die Kreditorenbuchhaltung lassen sich durch einen Roboter als virtuellen Mitarbeiter automatisieren.

Wie hoch sind die Kosten für den Roboter?

Dr. Hoffmann: Die Investition amortisiert sich dabei zumeist bereits im ersten Jahr der Umsetzung. Sprechen Sie uns einfach für ein unverbindliches Angebot zur Automatisierung Ihrer Prozesse an.