Unsere aktuelle Broschüre zum BilRUG

Ihr Wegweiser durch die HGB-Reform

Hermann-Josef Schulze Osthoff Hermann-Josef Schulze Osthoff

Am 23. Juli 2015 ist das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) in Kraft getreten. Mit dem BilRUG wurde das deutsche Bilanzrecht an die so genannte EU-Bilanzrichtlinie 2013/34/EU angepasst. Der überwiegende Teil der geänderten Vorschriften ist pflichtmäßig erstmals in Geschäftsjahren anzuwenden, die nach dem 31. Dezember 2015 beginnen, also bei kalendergleichem Geschäftsjahr ab dem 1. Januar 2016.

Auch wenn die Änderungen durch das BilRUG in Umfang und Auswirkungen deutlich hinter der letzten großen Bilanzrechtsreform durch das Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz im Jahr 2009 zurückbleiben, enthält das BilRUG mit über 200 Detailänderungen doch zahlreiche materielle Neuerungen. Zu nennen sind hier insbesondere:

  • die Neudefinition der Umsatzerlöse,
  • der Wegfall der außerordentlichen Posten in der Gewinn- und Verlustrechnung,
  • die geänderten und zusätzlichen Berichtspflichten im (Konzern-)Anhang,
  • der neue Zahlungsbericht, das "Country-by-Country Reporting"

Einzelne Änderungen lassen dagegen zwar auf den ersten Blick gravierende Auswirkungen vermuten, führen aber bei näherer Betrachtung tatsächlich zu keinen bzw. nur zu geringfügigen materiellen Auswirkungen.

Die in der Praxis materiell bedeutsamsten Regelungen des BilRUG betreffen die Neudefinition der Umsatzerlöse und den der Wegfall der außerordentlichen Posten in der Gewinn- und Verlustrechnung. Die Folgen dieser Neuerungen reichen über die reine Umgliederung von Konten hinaus. Die Verschiebung von Erlösen und Kosten in der Gewinn und Verlustrechnung macht unter anderem Anpassungen im internen Rechnungswesen beziehungsweise Controlling erforderlich. Darüber hinaus wirkt sich die Neuerung auch auf interne Steuerungskennzahlen aus.

Praxishinweis

Unsere Broschüre bietet Ihnen wichtige Informationen zu den Neuerungen in der Rechnungslegung durch das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG).

Sofern Sie weitergehende Fragen zu den in der Broschüre angesprochenen Neuerungen oder zu den weiteren, durch das BilRUG erforderlich werdenden Änderungen haben, sprechen Sie uns gerne an. Wir unterstützen Sie bei allen Fragestellungen rund um die Umstellung auf das BilRUG. Neben der Durchführung von Workshops und unternehmensspezifisch gestalteten Schulungen zur Umsetzung des Gesetzes helfen wir Ihnen selbstverständlich auch gerne bei der Identifikation von relevanten Umstellungssachverhalten.

Das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG)