Aktuell: „Corona-Folgen bekämpfen, Wohlstand sichern, Zukunftsfähigkeit stärken“ – das sind die Pläne des neuen Konjunkturpakets, das die große Koalition am 3. Juni 2020 beschlossen hat. Es umfasst gezielte Maßnahmen im Volumen von insgesamt rund 130 Milliarden Euro, die der Wirtschaft einen kräftigen Schub geben und auch die Digitalisierung in Deutschland voranbringen sollen. Auch die geplanten Investitionen in Künstliche Intelligenz (KI) werden bis 2025 von 3 auf 5 Milliarden Euro erhöht. Damit ist klar, dass das Programm durchaus bestrebt ist, innovative Digitalisierungs - und Wachstumsimpulse für Unternehmen zu setzen. Bereits jetzt ist ein Blick auf die vorgesehenen Maßnahmen wichtig, um für den konkreten Fall Förderungspotenziale zu identifizieren.

Das bedeutet für Sie: KI, also die Automatisierung intelligenten Problemlösungsverhaltens, hat zuletzt enorme Fortschritte gemacht. In den Führungsetagen der Konzerne und großen mittelständischen Unternehmen ist KI das große Zukunftsthema, denn sie hat das Potenzial, die Gesellschaft und Wirtschaft grundlegend zu verändern. Unternehmen bietet KI eine großartige Chance, das eigene Geschäft zu optimieren und die komplette Struktur neu zu ordnen. Doch die Herausforderungen sind groß. Die wichtigste Frage lautet: In welchen Bereichen muss KI eingesetzt werden, um einen Mehrwert für Unternehmen zu schaffen? Intelligente Algorithmen allein reichen dafür nicht aus.

Gerade weil die Förderungsmöglichkeiten aus dem Konjunkturpaket jetzt für jedes Unternehmen bedeutend sein können und einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil bieten, sollten individuelle Handlungspotenziale für Unternehmen identifiziert werden. In der Praxis eröffnet KI immer neue Anwendungsmöglichkeiten; sowohl bei der Robotic im Sinne von intelligenter Prozessautomatisierung als auch bei Algorithmen, die eigenständig hochkomplexe Aufgabenstellungen bearbeiten oder Vorhersagen der Zukunft darstellen können (Predictive Analytics).

Unser Angebot für Sie

Herausforderungen für eine erfolgreiche Implementierung von KI sind oftmals fehlende Normen und Standards, hohe Komplexität und Investitionskosten, Fragen der IT-Sicherheit sowie eine nicht ausreichende Informations- und Kommunikationsinfrastruktur. Um diese Hürden zu überwinden und eine erfolgreiche Implementierung digitaler Systeme zu gewährleisten, ist die Unterstützung von externen Experten hilfreich.

Bei Warth & Klein Grant Thornton Digital Advisory entwickeln wir innovative Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle und bündeln unsere Expertise in den Bereichen Robotics, KI und der Technologieberatung. Unsere Experten beraten, wo und wie sie KI einsetzen können – und welche Vorteile sie damit für ihr Geschäft realisieren können. Dazu entwickeln wir eine Roadmap für die Nutzung von KI passgenau für das jeweilige Geschäftsmodell und Branche. Unser Team unterstützt mit seiner umfassenden Branchen- und Fachkompetenz auch Mandanten dabei, ihr Geschäft nach der erstellten Roadmap umzubauen und mithilfe von KI Geschäftsabteilungen zu verschlanken und Prozesse zu optimieren.

Im Zuge dessen hat unser Team bereits intelligente Lösungen für das vollautomatische Verrechnen von Zahlungseingängen, Beantwortung von Anfragen im Kundenservice, Kontierung und Buchung von Rechnungen, Auslesen von Dokumenten und Rechnungen sowie die Vorhersage von Zahlungsströmen erfolgreich mit Mandanten entwickelt.

Kontakt: Warth & Klein Grant Thornton unterstützt Sie gerne bei der Situationsanalyse Ihres Unternehmens im Hinblick auf Förderungsmöglichkeiten und der späteren Umsetzung in der Praxis. Sprechen Sie uns an!

 

list item with text on the right

GUT INFORMIERT!
Abonnieren Sie unsere kostenlosen Newsletter und Webinare

Jetzt anmelden!