Beurteilung wesentlicher Positionen und Risiken

„Die Geschäftsleitung hat sich regelmäßig über die Risikosituation berichten zu lassen.“ – dies schreiben die MaRisk den Banken vor. Heißt konkret: Für Finanzinstitute ist es unabdingbar, in einem gut ausbalancierten Verhältnis zwischen quantitativen Informationen und qualitativer Beurteilung wesentlicher Positionen und Risiken der Geschäftsleitung zu berichten.
Darüber hinaus müssen verschiedene Reportings (FinRep, CoRep, AnaCredit etc.) an die regulatorischen Behörden versandt werden. Die Erstellung dieser Berichte ist zeitaufwendig und bedarf einer guten Aufbereitung der Datenmengen aus den verschiedensten Banksystemen.

Unser Ansatz

Unter Berücksichtigung des Prinzips der doppelten Proportionalität sowie der gesetzlich fixierten Verordnung unterstützen und beraten wir Sie rund um Ihr Risikoprofil. Eine Auswahl unserer Leistungen 

  • Aufnahme aller Risikokategorien, 
  • Risikoanalyen zum Zweck der Wesentlichkeitsbestimmung der Risiken, 
  • Erstellung des geforderten Gesamtrisikoberichts aller als wesentlich eingestuften Risikoarten,
  • Berichte über unter anderem Adressausfall-, Marktpreis-, Liquiditäts- und operationelle Risiken sowie alle als wesentlich identifizierten Risiken.

Um ein zeitgerechtes und regulatorisch konformes Reporting zu gewährleisten, unterstützen wir Sie bei der Erstellung bzw. beim Review der von Ihrer Bank erstellten Reports.

Ihr Mehrwert

Warth & Klein Grant Thornton unterstützt Sie dabei, Ihr Reporting effizient und qualitativ hochwertig zu gestalten. Sie werden von einem Team von ausgewiesenen Experten beraten, das garantiert, dass ein regulatorisch konformes Reporting eingerichtet wird, damit Sie das Risiko von Falschmeldungen minimieren und die damit verbundenen Sanktionen vermeiden.

Ansprechpartner Dr. Frank Hülsberg

Governance, Risk, Compliance & Technology

Treten Sie mit uns in Kontakt