Wir bereiten Sie auf die Prüfung vor!

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung e.V. (DPR) überprüft stichprobenartig oder anlassbezogen die Einhaltung der Rechnungslegungsnormen durch börsenorientierte Unternehmen in Deutschland. Dabei stehen meist die Konzernabschlüsse nach IFRS im Fokus der Prüfung. Im Rahmen der Prüfverfahren fordert die DPR regelmäßig Unterlagen von den Unternehmen und verlangt Auskünfte über bestimmte Bilanzierungssachverhalte als Grundlage der Beurteilung der Angemessenheit der Rechnungslegung.

Für die betroffenen Unternehmen ist es regelmäßig eine Herausforderung, die Anforderungen der DPR sach- und zeitgerecht zu erfüllen. Darüber hinaus fehlt häufig das Verständnis für die Arbeitsweise der DPR bei bestimmten Fragestellungen, so dass das Informationsbedürfnis der DPR und die Interessenwahrung der Unternehmen oft nicht in ausgewogenem Verhältnis stehen. Das Ergebnis sind oft lange Verfahrensdauern und mitunter unnötige Fehlerfeststellungen.

Ansprechpartner Dr. Jens Brune Treten Sie mit uns in Kontakt
Ansprechpartner Cornelia von Oertzen Treten Sie mit uns in Kontakt

Wir haben viele Mandanten bei DPR-Verfahren begleitet dabei die Arbeitsweise der DPR und vieler ihrer Prüfer kennengelernt. Auf dieser Grundlage ist es uns meist gelungen, Lösungen zu erreichen, die für alle Parteien nachvollziehbar und akzeptabel und – soweit unvermeidbar – mit geringer Publizität verbunden waren.

Unsere Lösungen

  • Strategische und taktische Kommunikationsplanung
  • Ablaufmanagement
  • Fachliche Unterstützung
  • Literatur- und Datenbankrecherchen
  • Argumentations- und Formulierungsvorschläge
  • Begleitung bei telefonischen oder persönlichen Gesprächen mit Prüfern der DPR
  • Unterstützung von fallbezogenen Anfragen an die DPR im Rahmen des "Pre-Clearence-Verfarens"