Stefan Liedtke Senior Manager Düsseldorf +49 211 687844 74

Erfahrung

Stefan Liedtke ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Steuerberater bei Warth & Klein Grant Thornton. Er ist seit mehr als 10 Jahren im Bereich Steuerberatung von großen Familienunternehmen tätig. Er berät Unternehmer im Bereich der privaten Vermögensnachfolge ebenso wie in Fragen der laufenden Besteuerung. Stefan Liedtke wird gleichermaßen in steuerlichen Gestaltungsfragen wie auch im Rahmen der Abwehrberatung empfohlen und mandatiert. Von 1994 bis 2005 war Stefan Liedtke in der Finanzverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen beschäftigt. Stefan Liedtke ist Gastdozent an der Bundesfinanzakademie im Bundesfinanzministerium. Er leitet die Jahrestagung „Praktisches Gewerbesteuerrecht“ der Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Steuerrecht e.V. und ist Lehrbeauftragter an der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster im Studiengang „Steuerwissenschaften“ sowie „Wirtschaftsrecht & Restrukturierung“ und „Erbrecht und Unternehmensnachfolge“.

Beispiele seiner Tätigkeit

  • Familienunternehmen / Familienunternehmer
  • Unternehmensnachfolge / Vermögensnachfolge
  • Gewerbesteuerrecht
  • Umsatzsteuerrecht
  • Vertretung in Einspruchs- und Klageverfahren vor Finanzgerichten und dem Bundesfinanzhof
  • Steuerstrafrecht

Mitgliedschaften

  • Arbeitsgemeinschaft der Fachanwälte für Steuerrecht e.V.
  • Deutsche Steuerjuristische Gesellschaft e.V.
  • Berliner Steuergespräche e.V.
  • Düsseldorfer Vereinigung für Steuerrecht e.V.
  • Verein der Förderer der Steuerrechtspflege an der Ruhr-Universität Bochum e.V.
  • Westfälischer Steuerkreis e.V.
  • Umsatzsteuerforum e.V.
  • Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V.
  • Verein zur Förderung der Steuerrechtswissenschaft an der Leibniz Universität Hannover e.V.

Publikationen

  • Das Ende des Sanierungserlasses – eine Chance für das allgemeine Billigkeitsrecht! 
    RA/FAStR/StB Stefan Liedtke, LL.M. / Dipl.-Kffr. StBin Fatamh Daowd 
    DB vom 22.12.2017, Heft 51-52, Seite 3013 - 3019, DB1253595
  • Steuer- und sozialversicherungsfreie Zusatzleistungen des Arbeitgebers an Arbeitnehmer und Zusatzleistungen, die pauschal versteuert werden können
    zusammen mit Dipl. Ing. (FH) Doris Plitzko
    Personal und Recht 2015, 41
    (Verlag MSB, Düsseldorf)
  • Die Reform des Gemeinnützigkeits- und Zuwendungsrechts und seine europarechtliche Flanke
    zusammen mit Prof. Dr. Klaus-Dieter Drüen
    Finanz-Rundschau 2008, S. 1 - 15
    (Verlag Dr. Otto-Schmidt, Köln)
  • Anwendbarkeit des § 9 Nr. 3 S. 2 ff. GewStG auf Veräußerungen von Mitunternehmerschaftsanteilen an Schifffahrtsunternehmen
    zusammen mit Dr. Torsten Rosenke
    Finanz-Rundschau 2007, S. 290 - 296
    (Verlag Dr. Otto-Schmidt, Köln)
  • Freier Zugang zu den Informationen der Finanzbehörden?
    Nordrhein-Westfälische Verwaltungsblätter 2006, S. 286 - 290
    (Richard Boorberg Verlag, Stuttgart)
    - Argumentation zitiert und übernommen durch OVG NRW vom 15.06.2011 – 8 A 1150/10
    - indirekt bestätigt durch BVerwG vom 15.10.2012 – 7 B 2/12,NZI 2012, 1020
    - dem folgend BFH vom 08.01.2013 – VII ER-S 1/12, ZInsO, 2013, 500 (Änderung der Rechtsprechung)
  • Umsatzsteuerliche Behandlung von Geschäften mit Telefonkarten
    Umsatzsteuer-Rundschau 2005, S. 480 - 482
    (Verlag Dr. Otto-Schmidt, Köln)
  • Auswirkungen der EuGH-Entscheidung Manninen vom 07.09.2004 (C-319/02) auf die Ertragsteuerveranlagungen für die Jahre 1977 bis 2001
    Steuerlexikon, Teil II, Sachgebiet 3 (Einkommensteuer), EStG §§ 36 – 37a, S. 75 – 86 (Stand 9/2005
    (Erich-Fleischer-Verlag, Achim)
  • Düsseldorfer Symposium zum Konzern- und Organschaftsrecht am 20.02.2002 - Nachbetrachtung eines Experiments
    AG-Report 2002, R 218 - 220
    (Verlag Dr. Otto-Schmidt, Köln)
Qualifikationen
  • Rechtsanwalt
  • Steuerberater
  • Fachanwalt für Steuerrecht
  • Diplom Finanzwirt FH
  • Master of Laws in Taxation (LL.M.)