Mai 2014

Mai 2014

IBR-International Business Report: Konjunkturhoffnungen legen weltweit zu – Deutsche Wirtschaft kann vom globalen Aufschwung profitieren.

Mehr »

Clara und Robert

Clara und Robert

Neubau in Düsseldorf: Warth & Klein Grant Thornton wird Ankermieter im Projekt "Clara und Robert".

Mehr »

Ausgezeichneter Service

Ausgezeichneter Service

Warth & Klein Grant Thornton in unabhängiger Kundenbefragung zur Servicequalität in die Spitzengruppe gewählt - beste Fachkompetenz laut Studie. Grant Thornton laut IAB Network of the Year 2013.

Mehr »

Dynamische Unternehmen sind immer in Bewegung.

Dynamische Unternehmen sind immer in Bewegung.

Mit unserem Wissen und unserer Erfahrung begleiten wir wachsende Unternehmen in Prüfung und Beratung.

Mehr »

Umsatzsteuer aktuell: Übergang der Steuerschuldnerschaft durch das Kroatiengesetz

Update Umsatzsteuer: Übergang der Steuerschuldnerschaft

Das "Kroatiengesetz" enthält unter anderem einige umsatzsteuerliche Änderungen, die zum 01. Oktober 2014 in Kraft getreten sind und konkreten Handlungsbedarf auslösen. Inzwischen liegt auch die Übergangsregelung der Finanzverwaltung vor. Wir informieren Sie über Einzelheiten.
Mehr »

 

 

§ 130 OWiG und IDW PS 980 - Spannungsfeld oder echte Haftungserleichterung?

§ 130 OWiG und IDW PS 980 - Spannungsfeld oder echte Haftungserleichterung?

Zwei Experten unseres Hauses beleuchteten auf dem diesjährigen Compliance Summit das Spannungsfeld zwischen IDW PS 980 und § 130 OWiG und zeigten Lösungswege für die Unternehmenspraxis auf.
Mehr »

Kapitalflussrechnung: Neuerungen durch DRS 21

Kapitalflussrechnung: Neuerungen durch DRS 21

Im April 2014 ist der neue Rechnungslegungs-Standard DRS 21 in Kraft getreten. Dieser regelt die Grundsätze, die Mutterunternehmen beachten müssen, die gemäß Paragraf 297 HGB eine Kapitalflussrechnung für den Konzernabschluss aufzustellen haben. Wir informieren Sie über die Änderungen für die Aufstellung der HGB-Kapitalflussrechnung, die DRS 21 mit sich bringt.
Mehr »

Verschärfung von § 50i EStG trifft Familienunternehmen besonders!

Verschärfung von § 50i EStG trifft Familienunternehmen besonders!

Auslandsaufenthalte der Gesellschafter bzw. der Mitglieder der Unternehmerfamilie sind heute eine Selbstverständlichkeit. Aufgrund einer Gesetzesänderung droht bei einem Wegzug ins Ausland jetzt die Aufdeckung von stillen Reserven. Betroffen sind insbesondere Familienunternehmen.
Mehr »

Die glorreichen Sieben - 7 Grundregeln für den Exit

Die glorreichen Sieben - 7 Grundregeln für den Exit

Warum sollte ein Gründer, der gerade seine Geschäftsidee auf den Weg gebracht hat und seinen Traum von der Selbstständigkeit verwirklicht, schon wieder über den Ausstieg nachdenken? Doch wer sich, um dieses Ziel zu erreichen, wie die meisten Gründer Unterstützung von Investoren ins Boot holt, muss sich die Frage nach dem Exit stellen. Ein Experte unseres Hauses beschreibt anhand von sieben Grundregeln, worauf es beim Exit ankommt.
Mehr »

Kompaktseminare: Neues aus der Umsatzsteuer 2014

Neues aus der Umsatzsteuer 2014

In Kompaktseminaren in Frankfurt am Main und Düsseldorf zeigen praxiserfahrene Referenten unseres Hauses auf, wie Sie bei der Umsatzsteuer den Überblick behalten und Steuerfallen vermeiden.
Mehr »